Lesungen & Slams

Poetry Slam im Bürgerhaus Mettenhof am 22.04.18, moderiert von Björn H. Katzur

 Ich war das erste Mal auf einem Poetry Slam – nicht nur als Slamerin, auch als Zuschauerin – ich hatte keine Ahnung, was mich dort erwartet. Den Text habe ich einen Tag zuvor geschrieben, etwas waghalsig, auch der Inhalt ... so ganz anders, als meine Gedichte: derbe und tiefschwarz. Ein Pfarrer, der dem Bräutigam auf die Eier schaut, der wiederum seinen Großeltern den Tod wünscht, um der Trauung zu entgehen. Umso aufgeregter war ich, als ich auf die Bühne trat. Doch der Sprung ins kalte Wasser hat sich gelohnt. Die Stimmung war großartig. Einen Gewinner gab es nicht (dieses Mal fiel der Wettkampf aus). Meine geheime Favoritin ist dennoch Kim Alina Kläve mit ihrem Text "Z.", der mich sehr berührt und Fragen aufgreift, die viele von uns kennen: Wer bin ich? Was kann ich? Was ist, wenn Träume platzen und alle von einem erwarten, mehr zu sein als das, was man ist? Bin ich dann trotzdem jemand?

– Ich freue mich auf den nächsten Slam!

 

Gedichte und Folk

 

Am 21.04.18 findet um 18 Uhr die erste Lesung aus dem Buch "Expressionistische Träumereien"im Restaurant Heinrich VIII in Kiel statt.

Musikalisch begleitet vom neuen Folk-Duo "Nocturnal Barking"(Sarah und Micha von der See). 

 

Das besondere an diesem Abend: Wir treffen uns im gemütlichen, grünen Innenhof – für einen lyrisch-musikalischen Abend unter freiem Himmel. Bei kalten Getränken, Pizza, Pasta, Fisch und Schnitzel. 

 

Alle Gäste sind herzlich willkommen.

Der Eintritt ist frei – es geht der Hut rum.

 

– Im Restaurant Heinrich VIII, Holtenauerstr. 142 in 24105 Kiel.